Erst zum Hausarzt, dann zum Fußball

Der Bergedorfer Diabetologe Dr. Jens Kröger wird nicht nur als Facharzt hoch geschätzt. Er hat sich zugleich auch als engagierter Fussballspieler einen Namen gemacht. Denn er spielt gemeinsam mit Kollegen, Wissenschaftlern und Diabetes-Beratern regelmäßig im FC Diabetologie und tritt mit dieser Elf gegen prominente Mannschaften an, zum Beispiel gegen den FC Bundestag. Betreut wird der FC Diabetologie nicht von irgendeinem Amateur, sondern von dem früheren Bundesliga-Trainer Christoph Daum. Er engagiert sich schon seit 2014 für die Deutsche Diabetes-Hilfe, führt in deren Namen mit Betroffenen und Angehörigen aufklärende Gespräche über Bewegung und Sport.

„Wir hatten ja“, erklärt Jens Kröger, „den FC Diabetologie gegründet, um auf das Defizit in der Früherkennung, der Prävention und der Versorgung hinzuweisen.“ Und natürlich auch, um die Lust aufs Spielen zu wecken. Wenn Sie also jetzt Lust verspüren, gemeinsam mit anderen Fußball zu spielen, lassen Sie sich erst einmal von Ihrem Hausarzt durchchecken. Denn es ist wichtig, dass vor der Anmeldung in einem Verein Ihr Herz in Ordnung ist. Schließlich ist Fußball Wettkampf.  Und fordert nicht nur körperlichen Einsatz, sondern sorgt immer auch für ein gerüttelt Maß an Aufregung. Zwangsläufig.

Mit Ihrem Diabetologen wiederum sollten Sie besprechen, ob und wie Ihre Diabetes-Therapie dem Fußball angepasst werden kann. Bedenken Sie dabei: Wenn Sie Insulin spritzen und bislang wenig oder gar keinen Sport betrieben haben, wird Ihr Insulinbedarf durch regelmäßigen Sport sinken.

Stellt sich nur noch die Frage, wo können Sie in Hamburg mitspielen?

Hamburger Fußball-Verband
Ansprechpartner: Heiko Arlt
Tel.: 040 675 87013
E-Mail: heiko.arlt@hfv.de

BRS Hamburg
Tel.: 040 419 08155
Internet: www.brs-hamburg.de

TuS Berne
Ansprechpartner: André Knorr
Tel.: 01575 4217151
E-Mail: knorri 76@web.de

SV Bergstedt
Ansprechpartner: Burkhard Behnke
Tel.: 0176 836 79518

Willkommen-Team Norderstedt e.V.
Tel.: 040 638 61261
E-Mail.: buero@willkommen-team.org