Aktuelle Details

Unser Ernährungs-Tipp:

Erstellt von Klaus Blume | |   Story der Woche

Mal Humus mit Gemüsesticks

Was ist gut gegen Diabetes-Typ-2? Hummus mit Gemüsesticks. Neumodischer Kram, wiegeln Sie ab - versuchen Sie’s trotzdem. Noch gesünder geht’s nämlich nicht! Für 2 (in Worten: zwei) Personen brauchen Sie dafür eine halbe Knoblauchzehe, eine Dose Kichererbsen (gibt’s überall!), 50 ml Gemüsebrühe, 1 Esslöffel Sesampaste (Tahini genannt), Salz, Pfeffer, eine winzige Salatgurke (0.25), 0.5 Fenchel, 1 Möhre, 75 Gramm Kirschtomaten, 0.5 Kohlrabi, 1 Esslöffel Sonnenblumenöl. 

So, nun geht’s los: Knoblauch schälen. Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen. Brühe, Knoblauch und Kichererbsen pürieren. Die Sesampaste unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Nun die Gurke waschen. Den Fenchel putzen und waschen. Die Möhre schälen. Die Tomaten waschen und abtropfen lassen. Kohlrabi schälen. Jetzt das Gemüse - bis auf die Tomaten - in Stifte schneiden. 

Zum Schluss Humus in einer Schale anrichten, mit Pfeffer bestreuen und Öl beträufeln. Das Gemüse dazu reichen. 

Zurück